Kategorieren

Donnerstag, 13. Juni 2013

Tränen



Tränen die sagen, ich brauch das nicht,
Tränen die sagen, ich vermisse nur dich,
Sie machen das Ungreifbare ersichtlich.


Tränen die Eifersucht auf den Boden schreiben,
und beginnen ihr Leiden einmal tiefer zu zeigen,
anstatt sich dir voll und ganz nur zur verweigern,


hätte ich all diese Tränen nicht monatelang geweint,
vielleicht hätte ich es ja doch nicht ehrlich gemeint,
und meine Liebe wäre ein Lebenlang nur verneint.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Dein Gedicht ist Herzzerfetzend. Würde gerne noch mehr schreiben als das, weil es einfach mehr verdient. Vielleicht gelingt es mir ja später.

Liebe Grüße,
Lena

Anonym hat gesagt…

manchmal versagen einem die worte, obwohl man doch so viel sagen möchte.
aber egal was ich sagen will, es passt nicht hierzu.
das ist herzzerreißend schön.

LG an die Socke

Anonym hat gesagt…

Dein Gedicht ist so wunderbar, so ergreifend und gefühlvoll geschrieben, dass es mir einfach nicht mehr aus dem Kopf geht. Und ich komme einfach nicht von der Frage los: wenn man soooooo sehr liebt, wie kann man sich dem entziehen? Dem Menschen verweigern? Das müssen doch unvorstellbaren Qualen und Leid sein?

Einfach niemand sollte so leiden müssen. Niemand.

Liebe Grüße,
Lena

Stiller Fährmann hat gesagt…

Deine Worte gehen wirklich an und ins Herz. Kann Dir Deine Seelenqual nachempfinden.... Mehr als Du glaubst... Aber ich glaub, das weisst Du....wenn Du bei mir mitliest. Aber so ist das Leben und erst recht die Liebe. Und manchmal im Leben,muss man damit leben, dass eine Liebe unerfüllt bleibt. Eine bittere Lektion, die nun auch Dir nicht erspart bleibt.
Ist nicht schön, aber manchmal ist es einfach so. Dann muss man es akzeptieren und weitergehen. Der Schmerz wird bleiben. Glaube mir.
Zur Liebe gehören nun mal zwei. Und wenn der eine mit seinem Herzen woanders ist, dann muss man es akzeptieren, auch wenn die eigenen Seelenqualen und das Leid ungeheuer schmerzen. Wirst hoffentlich daran wachsen und daraus lernen. Sagt sich so einfach....ist es aber nicht.
Viele Grüsse von Frank

Ginny. hat gesagt…

Hallu Du,

ich bin durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und finde das, was du schreibst wirklich wunderschön. Deine Worte gehen einem echt nah und woah, ich folge dir ab jetzt. Und ich werde wahrscheinlich den Rest des Abends damit verbringen, all deine anderen Einträge zu lesen :D

Ganz viel Liebe